Thailand 2008

RouteBangkokAyutthayaKanchanaburi Phitsanulok SukothaiGolden Triangle   Chiang MaiMae Hong Son JomtienGuestbook Tipps

 

Tipps:

Achtung vor "Schleppern"!
Besonders in Bangkok wird man des öfteren von freundlichen Thais angesprochen, die fragen, wohin man gerade geht und einem "gute Tipps" geben wollen. Meistens geben sie sich als Hotelangestellte oder Reiseführer aus, die gerade einen freien Tag haben. Wenn man z. Bsp. gesagt bekommt, dass die Sehenswürdigkeit, die man sich gerade ansehen will, zur Zeit aus irgendeinem Grund gesperrt ist (wegen eines Mönchfestes etc.), sollte man schon stutzig werden. Meistens wird einem dann vorgeschlagen, man soll sich in ein Tuktuk setzen, das gerade (ZUFÄLLIG!!) um die Ecke kommt. Dieses würde einen dann zu einem besonders schönen Tempel oder einem günstigen Einkaufszentrum bringen (die Stichworte: Schmuck, Antiquitäten, Schneider - sollten einen auch stutzig machen!).
Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
1. man glaubt es und fährt mit - und kann sich dann aber sicher sein, dass einem etwas total überteuertes angedreht wird.
2. oder man sagt freundlich - "nein danke, ich bin in einer halben Stunde mit einem Freund verabredet und es ist mir zeitlich leider nicht möglich".

Nun wird sich vielleicht jemand denken - weshalb so ein Herumgerede, ich sage einfach "kein Interesse".
Die Folge wäre : derjenige versucht es weiter mit seiner Überredungskunst (d. h. man hat ein schönes Stück des Weges ein lästiges "Anhängsel" , das mit Sprüchen wie "hier ist es unsicher zu Fuß, es gibt hier weit und breit keine Polizei" einen doch noch umzustimmen versucht).

Essen
Unserer Meinung nach kann man alles essen, wonach einem der Sinn steht (auch Salate, Eis, alle Arten von Früchten). Man sollte nur bei Garküchen oder kleinen Restaurants auf Sauberkeit achten (ist eigentlich immer erkennbar - wie die Ware präsentiert wird, das Drumherum, etc.).
Eis in Getränken: darauf achten, dass das Eis aus Trinkwasser gemacht wurde (Eiswürfel). Zerhacktes Eis (Eissplitter) deutet auf Leitungswasser hin.

Tempel / Königspalast oder andere Königliche Gebäude:
Schulterbedeckende Kleidung, keine Shorts.
Im Notfall immer ein T-Shirt zum drüberziehen im Bus mitnehmen, bzw. ein Tuch zum umbinden, falls man mit Shorts unterwegs ist.
Ansonsten muss man mit den getragenen + verschwitzten Leih-Kleidungsstücken im Eingangsbereich vorliebnehmen (nicht immer angenehm bei der Hitze!)

Handeln
Ist üblich und wird erwartet - generell kann gesagt werden, dass man nur die Hälfte vom verlangten Preis zahlen sollte.
In Kaufhäusern und Geschäften mit Fixpreisen wird natürlich nicht gehandelt.

 

Fortsetzung folgt.....
 

 

RouteBangkokAyutthayaKanchanaburi Phitsanulok SukothaiGolden Triangle   Chiang MaiMae Hong Son JomtienGuestbook Tipps